Wadada Leo Smith „Die Stille im Klang“… wunderbarer Text !!!

Ein Fest der Timbres zwischen Erregtheit und innerer Ruhe: Der legendäre Trompeter Wadada Leo Smith kommt zum Berliner Jazzfest.

VON

Sein Reich hat viele Eingänge, doch keine Grenzen. Gleich von welcher Seite aus man es betritt, öffnen sich Landschaften von verschwenderischer Weite. Im Schroffen wie im Ätherischen atmen sie Raum nach oben und nach unten, Raum nach allen Seiten, Raum, der sich ausmessen lässt in extremen Intervallentfernungen, in kaleidoskopisch changierenden Formgebilden und einer Stille, die auch um die dichtesten Klangereignisse liegt. „Sound equals silence“, lautet die grundlegende Gleichung, die Wadada Leo Smith für seine Musik aufgestellt hat. Und weil sie dabei jeden kulturellen Herkunftscode überschreitet, fügen sich auch die afrikanische Mbira, ein Daumenklavier, oder die chinesische Pipa, eine Laute, mit ihren je eigenen Spielweisen in seine Welt ein….

Weiter lesen … !

© Der Tagesspiegel, 2.11.2016

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: