MedientippsMusiktipps

A Closer Listen: Die besten Filmmusiken und TV Soundtracks aller Zeiten

Ennio Morricone, John Williams, Bernard Herrmann, Hans Zimmer, Vangelis oder auch Hildur Guðnadóttir und Jóhann Jóhannsson. Da hat wohl jeder seine Favoriten und mittlerweile gibt es Radiosender, die sie als „New Classics“ oder so ähnlich bezeichnen. Hier es gibt es mehr als die oben genannten und vielleicht auch was zu finden…

„Entfernt man [die] Partitur aus einer Szene, ist sie fast nicht mehr wiederzuerkennen. Etwas ist augenblicklich und grundlegend verschwunden, wie die Seele des Stücks.“ J.J. Abrams sagte dies über die Arbeit von John Williams an Star Wars, aber es gilt auch für die Soundtracks, die wir hier aufgenommen haben. Stummfilme“ waren natürlich nie stumm; oft wurde mit den Filmrollen eine Partitur mitgeliefert, zu der ein Pianist oder ein kleines Ensemble spielen konnte. Wenn es keine Partitur gab, improvisierte ein Pianist zu dem, was auf der Leinwand zu sehen war; von Anfang an gab es eine symbiotische Beziehung zwischen Bild und Musik. Der Soundtrack ist oft das letzte Stück im Puzzle des Filmemachens. Das Drehbuch, die Schauspieler und das Design stehen fest, und dann wird gedreht, oft ohne den Beitrag eines Komponisten. Der Regisseur fügt andere Musikstücke hinzu, um die Stimmung zu unterstreichen, und wenn Sie schon einmal die Gelegenheit hatten, einen Rohschnitt eines Films zu sehen, wissen Sie zu schätzen, womit ein Komponist zu kämpfen hat. Manchmal behält der Regisseur ein bereits vorhandenes Stück bei, weil er sich die Szene mit anderer Musik nicht vorstellen kann – im Fall von 2001 behielt Stanley Kubrick alle seine Soundtrack-Entscheidungen bei, weil er das Gefühl hatte, dass die eigens geschriebene Musik im Vergleich dazu litt.

Es genügt zu sagen, dass es oft eine undankbare Aufgabe ist, Komponist zu sein, es sei denn, man hat einen verständnisvollen Regisseur, der den Soundtrack als Gemeinschaftswerk betrachtet: Vielleicht schreibt der Komponist die Hauptthemen im Voraus oder als Reaktion auf die Rohfassung, anstatt auf den Schnitt zu warten. Sie werden in unserer Liste mehrere Beispiele finden, bei denen Regisseure und Komponisten an mehreren Projekten zusammengearbeitet haben: Wir haben uns nicht immer auf ein Beispiel beschränkt.

Unsere Auswahl war so breit gefächert wie möglich – so wurden zum Beispiel einige der von uns ausgewählten Stücke nie als Soundtrack veröffentlicht. Wir haben uns auch nicht auf eine Auswahl pro Komponist beschränkt, so dass es einige Mehrfachnennungen gibt – und es gibt natürlich auch viele, die nicht berücksichtigt wurden. Wir hätten ohne große Probleme bis zu hundert Einträge machen können, aber das hätte Ihre Geduld vielleicht auf die Probe gestellt. Wie immer können Sie uns gerne mitteilen, wen wir übersehen haben – aber denken Sie daran, dass es sich um einen zweiteiligen Beitrag handelt, also lesen Sie beide Teile, bevor Sie loslegen. Wir haben YouTube-Clips (und Bandcamp, wo es möglich ist) eingefügt, aber bitte bedenken Sie, dass wir keine Kontrolle über ihre weitere Präsenz auf der Website und über eventuell auftauchende Werbeeinblendungen haben.

Bevor wir beginnen, noch ein paar lobende Erwähnungen für das Haus der Maus:
Elton John, Tim Rice, Hans Zimmer ~ The Lion King (Walt Disney Records, 1994). Wenn es nur eine EP mit Hans Zimmers Cues gegeben hätte, wäre sie hier zu finden gewesen. Auf dem offiziellen Soundtrack-Album sind alle Songs enthalten – manchmal sogar zweimal -, so dass es nicht in die Wertung aufgenommen wurde.
Walt Disney’s Fantasia (Disneyland Records, 1940 / 1957 / 1982 / 1986). Als reines Kino – eine Übung in Animation und eine Einführung in die klassische Musik – ist es schwer zu übertreffen. Aber als Soundtrack ist er ziemlich unzusammenhängend. Außerdem würden wir lieber die Werke in voller Länge hören als die gekürzten Versionen.

Also schnappen Sie sich Popcorn, machen Sie es sich bequem und machen Sie es sich gemütlich für unsere Liste der besten Film- und TV-Soundtracks aller Zeiten! © Text: JB / A Closer Listen









© A Closer Listen, Mai 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert