„Amorbach, California“ Hörspiel von Thomas Meinecke/Move D

Für ihr neues Hörspiel haben sich Thomas Meinecke und David Moufang (Move D) in dessen Heidelberger Studio, wenige Schritte nördlich der Stelle, wo der Neckar aus dem Odenwald in die Oberrheinische Tiefebene hinaustritt.

Dem von alten Mythen durchzogenen und psychedelischen Kommunen bewohnten Mittelgebirge Odenwald zugewandt, dazu Sounds aus der dortigen Krautrock-Szene gesammelt, gesampelt und auf alten Synthesizern sowie anderem analogen Instrumentarium nachgestaltet bzw. erweitert. Auf dialektisch transatlantische Weise kommt eine amerikanische Großstadt ins Spiel, nämlich Theodor W. Adornos politischer Fluchtpunkt Los Angeles, die Stadt, in der sich der deutsche Philosoph aus seinem kalifornischen Exil immer wieder hinüberträumte in den roten Sandstein des Odenwalds, wie er seinen dortigen Lieblingsort, Amorbach, umgibt. Zwei Traum-Protokolle aus den Jahren 1941, dem Kriegseintritt der USA, und 1945, der Kapitulation des Deutschen Reichs, stellen das semantische Material, aus dem Moufang und Meinecke Text-Schleifen formen über den verschliffenen sonic glitches ihrer psychogeographischen Musik.



Amorbach, California
Von Thomas Meinecke/Move D
Komposition: Move D/Thomas Meinecke
Realisation: Thomas Meinecke/Move D
BR 2021 Ursendung

© Bayern2, hör!spiel!art.mix, 26.3.2021

Thomas Meinecke, geb. 1955, Autor, Musiker, DJ. Mitbegründer der Band F.S.K. Moderator für Musiksendungen im BR-Zündfunk. David Moufang (Move D), geb. 1966, Komponist, DJ und Techno-Produzent, Gründer Source Records, 1995. Zahlreiche gemeinsame BR-Hörspiele, u.a. Übersetzungen/Translations (2007, Karl-Sczuka-Preis für Radiokunst).

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: