MusiktippsNachhören

Aus dem Archiv – Charles Mingus 1972 in Stuttgart

Sich selbst und der Jazz-Tradition treu geblieben – so präsentiert der Bassist und Komponist Charles Mingus sein Sextett im November 1972 in der Liederhalle in Stuttgart. Von Franziska Buhre.

20 Jahre zuvor hatte er den „Jazz Workshop“ in New York gegründet, eine Plattform für profilierte Improvisatoren und Nachwuchsmusiker. Für seine zweite Europatour in diesem Jahr wachsen zwei Trompeter, ein Holzbläser und die Rhythmusgruppe unter Führung von Mingus zusammen. Seine Kompositionen bilden einen zeitlosen Rahmen für Referenzen an Blues und Bebop, und für die Entfaltung der Solisten.



Charles Mingus Sextett am 7.11.1972 in der Liederhalle Stuttgart:
Joe Gardner, Trompete
Cat Anderson,Trompete
Hamiet Bluiett, Klarinette, Bassklarinette
Charles Mingus, Kontrabass
John Foster, Piano
Roy Brooks, Schlagzeug

Charles Mingus:
Celia

Juan Tizol:
Perdido

Charles Mingus:
Fables of Faubus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert