Das besondere Konzert: Werke von Rebecca Saunders

Skin und Mouth – Schnittstellen zwischen Innen und Aussen. Auf diese Übergänge zielt Rebecca Saunders, wenn sie von der Oberfläche des Klangs «zur Essenz der Stimme» vordringen will, dem physischen Körper, der diesen Klang produziert.

Saunders hat eng mit der Sopranistin Juliet Fraser zusammengearbeitet, um neue, unverbrauchte Artikulationsformen zu entwickeln, die weit über das hinausgehen, was man gemeinhin Gesang nennt.




Rebecca Saunders: «Solitude» für Violoncello solo
Rebecca Saunders: «The Mouth» für Sopran und Tonband
Rebecca Saunders: «Sole». Trio in Fis für mobiles Akkordeon, Schlagzeug und Klavier
Rebecca Saunders: «Skin» für Sopran und 13 Instrumente

Studierende der Hochschule Luzern – Musik
Clemens Heil, Leitung
Daniela Argentino, Sopran (Skin)
Juliet Fraser, Sopran (The Mouth)
Charlotte Lorenz, Violoncello
Erik Borgir, Einstudierung
Alexis Baskind/IRCAM, Computer Music Design

Konzert vom 04.09.21, Musik Saal Salquin, Hochschule Luzern (Lucerne Festival Sommer 2021)

© SRF 2, Neue Musik im Konzert, 22.9.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: