MusiktippsNachhören

„Drei Farben: Grün“ – Neue Kammermusikproduktion von Tobias Eduard Schick

Plötzliche Wendungen, Umbrüche ins andere Extrem: Der Freiburger Komponist Tobias Eduard Schick schreibt Musik, die darauf wartet, ihre unmerklich angestaute Energie mit aller Wucht freizusetzen.

 „wie bei einem Kochtopf auf dem Herd, dessen Deckel man lüftet“, sagt er. „Gerade die leisen Stellen in meinen Stücken empfinde ich nicht als harmlos, sondern als gezeichnet von einer unterschwelligen, ‚gefährlichen‘ Energie.“ Aus zurückhaltenden Klangkulissen etwa können plötzlich brutale Gesten herausbrechen. Zwei Solostücke und ein Trio des Komponisten wurden jetzt in den Studios des SWR eingespielt.



Tobias Eduard Schick:
„Unter Spannung“ (2015)
Trio SÆITENWIND
Jonas Tschanz (Saxofon)
Olivia Steimel (Akkordeon)
Karolina Öhman (Cello)
„Drei Farben: Grün“ (2022)
Olivia Steimel (Akkordeon)
„Schlagstück / Interieur“ (2020)
Claudia Chan (Klavier)

© SWR2, JetztMusik, 20.4.2023

(Visited 46 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert