„Dynamischer Groove“ Der Schlagzeuger Buddy Rich von Gerd Filtgen

Schon als Kleinkind demonstrierte Buddy Rich (1917 – 1987) in den Vaudeville-Shows seiner Eltern als Stepptänzer sein rhythmisches Feeling. Als Twen verlieh er den Orchestern von Artie Shaw und Tommy Dorsey Glanz.

Über die phänomenale technische Brillanz seines Schlagzeugspiels gerieten Fans ebenso ins Schwärmen wie berühmte Kollegen. Auch als Big Bands nicht mehr angesagt waren, ebbte Richs Leidenschaft für Großformationen nicht ab. Speziell in den 60er-Jahren begeisterte er mit neuen Arrangements und mit der Strahlkraft eines im modernen Swing-Stil kreierten Orchesterklangs.



© SWR 2, Jazz, 24.10.2021

Youmans, Eliscu, Kahn:
Carioca / Album: Buddy Rich – Strike It, Rich
Artie Shaw, Klarinette

Finckel, Rich:
Dateless Brown /Album: Strike It, Rich
Buddy Rich, Drums

Ellington, Tizol, Mills:
Caravan / Album: Buddy Rich And His Sextet – Blues Caravan
Buddy Rich, Drums

Bill Reddie:
Machin / Album: Buddy Rich Big Band – The New One
Buddy Rich, Drums

Young, Holy, Starball:
Wack Wack / Album: Big Swing Face
Buddy Rich, Drums

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: