MusiktippsNachhören

Festival NOW! 2021: Karlheinz Stockhausen – Luzifers Tanz + Luzifers Traum

Das Essener Festival NOW! hat die Originalfassung von „Luzifers Tanz“ Stockhausens zur deutschen Erstaufführung gebracht. Es war und ist ein Projekt der Superlative: Karlheinz Stockhausens 30 Stunden dauernder Opernzyklus „Licht“, entstanden in einem rund drei Jahrzehnte andauernden Schaffensprozess.

Ein zentrales Teilstück daraus, „Luzifers Tanz“ vom „Samstag“ aus „Licht“ wurde für ein Harmonieorchester aus 70 Bläsern und zehn Schlagzeugern geschrieben. 36 Jahre nach der Uraufführung ist das Stück in dieser Form jetzt erstmals in Deutschland auf die Bühne gebracht worden. In dieser monumentalen Aufführung bündelt das Essener Avantgarde-Festival NOW! Die vereinten Kräfte aller Musikhochschulen in NRW. Am Dirigentenpult steht der Stockhausen-erfahrene Adrian Heger. Im Saal der Essener Philharmonie sitzen die Musiker in Gruppen auf fünf Ebenen übereinander. Diese Anordnung symbolisiert das Gesicht Luzifers, das sich durch die Bewegungen zu einer zuckenden Fratze verzerrt.


Luzifers Tanz“ – 3. Szene vom „Samstag“ in Flac


„Luzifers Traum“ – 1. Szene vom „Samstag“ in Flac


Karlheinz Stockhausen:

„Luzifers Tanz“ – 3. Szene vom „Samstag“
aus „Licht“ für Bass, Piccolotrompete, Piccoloflöte und Harmonieorchester
(deutsche Erstaufführung der Originalfassung für Harmonieorchester)

„Luzifers Traum“ – 1. Szene vom „Samstag“
aus „Licht“ für Bass und Klavier

© WDR 3, Konzert, 10.2.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert