Musiktipps

Für Heiner Goebbels zum 70. Glückwünsche.

Dass Heiner Goebbels zu den wichtigsten Komponisten unserer Zeit zählt, ist eine Tatsache. Er hat das Hörspiel zusammen mit Heiner Müller erneuert, um nur das wichtigste zu nennen. Aber da wären noch Alfred 23Harth, das Ensemble Modern, als Leiter der Ruhrtriennale usw. Hier eine Auswahl an Glückwünschen.


„Erst wer mit ganzer Aufmerksamkeit dem zuhört, was hier demonstriert wird, kann erkennen, dass der Fortgang der Künste nicht in neuen Ismen oder Stilkonzepten liegt, sondern in kombinatorischen Verfahren, die die volle Breite des Verfügbaren benutzen, die quer laufen und immer wieder neu ansetzen zu einer Summe, die für sich selbst steht.“

Helmut Heißenbüttel zur Vergabe des Karl-Sczuka-Preises an „Verkommenes Ufer“

Heiner Goebbels zum 70. Geburtstag: Quer laufen und immer neu ansetzen. Von Hans-Jürgen Linke.

Wahrscheinlich ist er am aller ehesten ein Komponist – wenn man nicht Musik als einzigen Arbeitsgegenstand des Komponisten ansieht. Ein Glückwunsch zum 70. Geburtstag von Heiner Goebbels.

Wie wäre es zum 70. Geburtstag am heutigen Dienstag mit etwas Chronologie: Geboren, ausgebildet, öffentlich auffällig geworden mit, wichtige Stationen und Werke, Ehrungen, Preise, im Ausblick Aktuelles? Ach, kann jeder. Vielleicht wäre eine Frage angemessener, etwa: Was für ein Künstler ist Heiner Goebbels eigentlich? Ist er Komponist, Bühnenmusiker, Hörspielautor, Bildender Künstler, Regisseur, Theaterwissenschaftler?




„Der Anti-Wagner“ Pianist, Komponist, Improvisator, Theatermann und Hörspielkünstler: Heiner Goebbels wird mit einer Langen Nacht im ARD-Radio gewürdigt. Gregor Dotzauer.

Was für ein herrlicher Krach. Die Ondes Martenot, jenes gestisch zu umschmeichelnde Instrument, das sein elektronisches Lied schon sang, bevor es Synthesizer gab, irrt durch die Oktaven. Eine verzerrte Gitarre trompetet dagegen an, ein Saxofon versucht mitzuhalten, während ein Schlagzeug dazwischenpoltert und der Pianist, der sie alle zusammengebracht hat, im Inneren seines Flügels wühlt. Ist das hier Kindergeburtstag, Elefantenhaus oder Donaueschingen? Und woher kommt so plötzlich die edle Melancholie, die auf das Lärmen folgt?

Willkommen bei The Mayfield, der neuen Band von Heiner Goebbels, wie man sie bei der Langen Nacht von HR und SWR hören kann. Sechs Stunden in vier Abteilungen, die Manfred Hess zum 70. Geburtstag des Mannes am heutigen Mittwoch zusammengestellt hat, der sich hier in seiner ganzen Vielfalt präsentiert. Als Musiker und Improvisator. Als Komponist großer Orchesterstücke wie „Walden“ nach Henry David Thoreau. Und als Hörstückkünstler, der etwa in „Die Wiederholung“ die Welten von Sören Kierkegaard, Alain Robbe-Grillet und Prince zusammenbringt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert