„Ich kann alles singen – wirklich alles!“ Jazz-Aufnahmen von Dinah Washington

Dinah Washington war die populärste afro­amerikanische Sängerin der 50er-Jahre. Diesen Status verdankte sie vor allem Rhythm and Blues Hits und Popnummern, die Triviales und Zotiges nicht scheuten. Mit Odilo Clausnitzer.

Aber sie war auch eine der größten Jazzinterpretinnen, die je gelebt haben. Davon künden u.a. die Aufnahmen, die sie 1955 und 1956 mit dem Arrangeur Quincy Jones machte. Ihre Version von „What a diff’rence a day made“ von 1959 wurde ein Top-10-Hit und mit dem Grammy belohnt. Washingtons Selbstbewusstsein war legendär. „Es gibt nur eine Königin – mich! Queen Elizabeth ist eine Hochstaplerin“, soll sie gesagt haben. Nach einem äußerst stürmischen Leben starb sie 1963 mit 39 Jahren an einer toxischen Kombination aus Schlaf- und Diät-Pillen. In der Sendung sind künstlerische Höhepunkte ihrer Karriere zu hören.



© Deutschlandfunk, Milestones, 15.4.2022

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: