Nachhören

Interpreten der neuen Musik (2/3): Nils Wogram, Frederic Belli, Miroslav Petkov und die „Exchange Suite“

Drei Musiker, drei Wege zur Musik, ein gemeinsames Projekt. Nicht zufällig heißt die Komposition von Nils Wogram, die er für den Trompeter Miroslav Petkov und den Posaunisten Frederic Belli geschrieben hat, „Exchange Suite“.

Von Lydia Jeschke

Hier geht es um den Austausch, auch der verschiedenen Herangehensweisen. Miroslav Petkov, der mit bulgarischer Volksmusik aufgewachsen ist und seit neuestem als Solotrompeter im Concertgebouw spielt, macht in Freiburg seine ersten Orchestererfahrungen als Praktikant beim damaligen SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Dort trifft er auf den klassisch ausgebildeten Soloposaunisten Frederic Belli. Der wiederum steht im Kontakt zum erfolgreichen Jazzposaunisten Nils Wogram, woraus sich ein reger Austausch über Spielarten der Posaune entwickelt – und schließlich ein Kompositionsauftrag an Nils Wogram für das Duo Petkov/Belli. Die Sendung dokumentiert den Austausch der Musiker in Wort und Ton.

© SWR 2, JetztMusik, 6.2.0271

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert