„Kein Copy Cat“ Die Kölner Trompeterin Heidi Bayer von Thomas Loewner

Schon während ihres Jazztrompetenstudiums war für Heidi Bayer eines ganz klar: Sie wusste, was sie NICHT wollte. Nämlich Phrasen berühmter Vorbilder nachzuspielen, um am Ende zu klingen wie eine Mischung aus all diesen Einflüssen.

Die gebürtige Oberfränkin, die seit 2015 in Köln lebt, hat einen unbedingten Willen zur Individualität und ist ihrem Ideal bis zuletzt immer nähergekommen. Das bestätigen auch Kollegen, wie etwa der Saxofonist Stefan Karl Schmid: „Ihre Stimme an der Trompete ist sehr ausdrucks- und kraftvoll und ist damit nicht nur für die Kölner Szene eine große Bereicherung.“


http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Trompeterin-Heidi-Bayer.mp3

© SWR 2, NOWJazz, 25.3.2021

Heidi Bayer:
Hedwig’s Flight / CD: „Virtual Leak“
Heidi Bayer Quartett

Johannes Ludwig:
Wursthunger / CD: „Still Screaming“
Subway Jazz Orchestra

Sebastian Scobel:
Larry / Ausschnitt aus Mitschnitt
Heidi Bayer & Sebastian Scobel

Sven Decker:
Flavours / CD: „Lost In Poll“
Sven Decker‘s Juli Quartett

Heidi Bayer:
Hot Train / CD: „Virtual Leak“
Heidi Bayer Quartett

Heidi Bayer:
Eifel Blues / CD: „Virtual Leak“
Heidi Bayer Quartett

Stefan Karl Schmid:
Donny’s Mode / CD: “Pyjama“
Stefan Karl Schmid Oktett

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: