Musiktipps

„Keine Melodie, kein Bullshit“ Nachruf auf Komponisten Phill Niblock

Der Komponist Phill Niblock, Pionier der Video-Art und Minimal Music, ist im Alter von 90 in New York gestorben. Nachruf auf einen Maximalisten. Von Valerian Maly.

Maximal waren nicht nur seine musikalischen Werke minimalistischer Prägung: Äußerst verdichtete Klangtexturen in raumimprägnierender Lautstärke. Sound als eigenständiges, architektonisch anmutendes akustisches Volumen, quasi plastisch gemeißelt. Maximal war auch sein filmisches Werk, insbesondere „The Movement of People Working“, das Phill Niblock immer multiperspektivisch und in zahlreichen Kompositionen als Simultanereignis zeigte und mit seiner Musik aufführte oder aufführen ließ.



© TAZ, Kultur, Musik, 16.1.2024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert