Komponistin Éliane Radigue wird 90 „Der Zeit die Schwere nehmen“ von Robert Miessner

Die französische Komponistin Éliane Radigue ist eine Pionierin der elektronischen Musik. Nun wird die Meisterin der Langsamkeit 90 Jahre alt.

Im Frühjahr 1970 kommt ein Werk von Éliane Radigue zur Aufführung, welches das britische Musikmagazin Wire in einem gerade erschienen ausführlichen Artikel zum 90. Geburtstag der Komponistin zu ihren Schlüsselwerken zählt. Dass das fünfteilige „Opus 17“ erst Jahrzehnte später, im Jahr 2013, als Album veröffentlicht wurde, gehört auch zur Geschichte dieser Musik.



Man stelle sich einmal vor, „Opus 17“ wäre 1990 erschienen. Gut möglich, dass findige Ohren aus den pulsierenden 15 Minuten des dritten Teils „Epure“ eine Blaupause für Techno herausgehört hätten, eine, die aus der zeitgenössischen Musik der späten sechziger, frühen siebziger Jahre kommt, was ein schönes Beispiel für die gelegentlichen Umwege der Musikgeschichte ist.



© TAZ, Kultur, 24.1.2022

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: