„Marina & The Kats“ Live bei den 30. Internationalen Sankt Wendeler Jazztagen

Die Musik von Marina & The Kats ist Jazz, sagen die einen. Neoswing, sagen die Genauen. Indie-Swing, sagen die Experten. Es ist, was es ist, sagen diejenigen, die diese Mischung aus traditionellem Jazz, Rock, Pop mit gleich drei Menschen am Schlagzeug lieben. 

Und das muss man. Nicht nur, weil teilweise fette aber immer mitreißende Rhythmen ihren besonderen Sog entfachen. Die Songs von Marina Zettl, die sie zum Großteil während des anstrengenden Lockdowns geschrieben hat, sind auf eine unaufdringliche Art und Weise klug. Ob es darum geht, dass die Wahrheit „boring“ ist oder dass wir alle mehr von unseren Eltern in uns haben, als wir haben wollen. Immer klingen ihre Geschichten wunderschön. Und sind sogar tanzbar, wie bei den Internationalen Sankt Wendeler Jazztagen zu erleben.


Etwas Party Mucke …

Mitschnitt des Konzerts vom 19. September 2021.

Marina & The Kats
Marina Zettl: Gesang, Schlagzeug
Thomas Mauerhofer: Gitarre, Gesang
Harald Baumgartner: Schlagzeug, Gesang
Michael Mozeth: Bass, Bassdrum

  1. Kat Walk (4:01)
  2. 3’s a crowd (4:36)
  3. Dirty (4:08)
  4. Ponder (3:53)
  5. The way you’re kissing me (3:20)
  6. Just like you (5:08)
  7. You’re fired (5:16)
  8. The truth ist boring (3:11)
  9. Different (5:46)
  10. Cinderella (5:07)
  11. I should have known better (4:54)
  12. Goodbye (4:18)
  13. Avalon (4:57)
  14. Pressure (3:15)
  15. Easy does it! (5:21)

© SR 2, JazzNow, 28.11.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: