Neue Perspektiven auf die Neue Musik Verabschiedung vom Eurozentrismus

Geschichte und Zukunft der zeitgenössischen Musik im selbstkritischen Diskurs. Zentrale Institutionen zeitgenössischer Musik beschäftigen sich in jüngster Zeit vermehrt mit dem Thema der Dekolonisation. Von Rainer Elstner.

Das spiegelt sich einerseits in der diverse werdenden Einladungspolitik der Festivals wider, aber auch im begleitenden Diskursprogramm: Das Berliner Festival maerzmusik brachte heuer u.a. Workshops und eine Diskussionsrunde zur „Identität und Zukunft der zeitgenössischen Musik“ sowie ein von George E. Lewis kuratiertes Konzert des Ensemble Modern unter dem Motto „Afro-Modernism in Contemporary Music“.

Auch beim ORF musikprotokoll im steirischen herbst wird seit geraumer Zeit das Primat des westzentrierten Blicks in Frage gestellt – etwa mit Festivalprogrammen zum Schwerpunkt „Nebenan – Erkundungen in Europas Nachbarschaft“ und dem Programmaustausch über das Festival-netzwerk ICAS der International Cities of Advanced Sound. Zum 100. Geburtstag der Donaueschinger Musiktage wird es im Oktober 2021 beim ältesten Neue-Musik-Festival einen Schwerpunkt unter dem Titel „Donaueschingen Global“ geben.

Dazu wurden seit 2019 Musik-Scouts durch alle Kontinente geschickt, die ihre Entdeckungen in Donaueschingen bei Konzerten, Installationen, Performances sowie Panels vorstellen und diskutieren werden. Organisationen wie das Berliner Kunst-Laboratorium Savvy und das EU-finanzierte Projekt „Sounds Now“ stellen das Thema der Inklusion bei kuratorischen Entscheidungsprozessen in den Fokus.

Im Interview:
Elisa Erkelenz, Journalistin, Kuratorin und Dramaturgin
Björn Gottstein, Leiter der Donaueschinger Musiktage
Berno Odo Polzer, Leiter von maerzmusik
Maria Alejandra Castro Espejo, Komponistin und Kuratorin
Du Yun, Komponistin und Kuratorin
Kamila Metwaly, Journalistin und Kuratorin.



© Ö1, Zeit-Ton, 27.9.2021

Komponist/Komponistin: Julius Eastman
Album: Unjust Malaise
Titel: Crazy Nigger
Ausführende: Julius Eastman, Klavier
Ausführende: Frank Ferko, Klavier
Ausführende: Janet Kattas, Klavier
Ausführende: Patricia Martin, Klavier
Länge: 01:50 min
Label: New World Records

Komponist/Komponistin: Julius Eastman
Album: Unjust Malaise
Titel: Gay Guerilla
Ausführende: Julius Eastman, Klavier
Ausführende: Frank Ferko, Klavier
Ausführende: Janet Kattas, Klavier
Ausführende: Patricia Martin, Klavier
Länge: 04:57 min
Label: New World Records

Komponist/Komponistin: Piyawat Louilarpprasert
Titel: Pixels for Saxophone and Orchestra
Ausführende: Thailand Philharmonic Orchestra
Solist/Solistin: Pisol Manatchinapisit
Leitung: Alfonso Scarano
Länge: 03:42 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Rodolfo Acosta R.
Titel: VERDADEROS NEGATIVOS
Ausführende: Beatriz Elena Martínez
Ausführende: Laura Cubides
Ausführende: José Gómez
Ausführende: Claudia Mejía
Ausführende: Diego Parra
Ausführende: Melissa Vargas
Ausführende: Luis Fernando Sánchez
Ausführende: Guillermo Bocanegra
Ausführende: Eduardo Caicedo
Leitung: Rodolfo Acosta R.
Länge: 03:13 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Pungwe
Titel: Regginigger, A play on Eastman’s Wor(l)ds of Divinity
Ausführende: Pungwe
Länge: 01:29 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Tomoko Sauvage
KM: MUSIKPROTOKOLL 2018/07 – TOMOKO SAUVAGE – 20181005 (5.1) //FL16/2185/1-7_G
Gesamttitel: Fünf Stücke für ein elektroaquatisches Instrument
Titel: Calligraphy (attacca) <2> (00:06:15)
MP 2018, steirischer herbst 2018
Solist/Solistin: Tomoko Sauvage /Glasschalen, Elektronik
Länge: 06:15 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Tara Transitory
Titel: Untraining the Ear – Listening Session
Ausführende: Tara Transitory
Länge: 03:49 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Halim El-Dabh
Titel: Wire Recorder Piece
Ausführende: Halim El-Dabh
Länge: 01:57 min
Label: CD Baby

Komponist/Komponistin: Julius Eastman
Album: Unjust Malaise
Titel: Crazy Nigger
Ausführende: Julius Eastman, Klavier
Ausführende: Frank Ferko, Klavier
Ausführende: Janet Kattas, Klavier
Ausführende: Patricia Martin, Klavier
Länge: 01:50 min
Label: New World Records

Komponist/Komponistin: Julius Eastman
Album: Unjust Malaise
Titel: Gay Guerilla
Ausführende: Julius Eastman, Klavier
Ausführende: Frank Ferko, Klavier
Ausführende: Janet Kattas, Klavier
Ausführende: Patricia Martin, Klavier
Länge: 04:57 min
Label: New World Records

Komponist/Komponistin: Piyawat Louilarpprasert
Titel: Pixels for Saxophone and Orchestra
Ausführende: Thailand Philharmonic Orchestra
Solist/Solistin: Pisol Manatchinapisit
Leitung: Alfonso Scarano
Länge: 03:42 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Rodolfo Acosta R.
Titel: VERDADEROS NEGATIVOS
Ausführende: Beatriz Elena Martínez
Ausführende: Laura Cubides
Ausführende: José Gómez
Ausführende: Claudia Mejía
Ausführende: Diego Parra
Ausführende: Melissa Vargas
Ausführende: Luis Fernando Sánchez
Ausführende: Guillermo Bocanegra
Ausführende: Eduardo Caicedo
Leitung: Rodolfo Acosta R.
Länge: 03:13 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Pungwe
Titel: Regginigger, A play on Eastman’s Wor(l)ds of Divinity
Ausführende: Pungwe
Länge: 01:29 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Tomoko Sauvage
KM: MUSIKPROTOKOLL 2018/07 – TOMOKO SAUVAGE – 20181005 (5.1) //FL16/2185/1-7_G
Gesamttitel: Fünf Stücke für ein elektroaquatisches Instrument
Titel: Calligraphy (attacca) <2> (00:06:15)
MP 2018, steirischer herbst 2018
Solist/Solistin: Tomoko Sauvage /Glasschalen, Elektronik
Länge: 06:15 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Tara Transitory
Titel: Untraining the Ear – Listening Session
Ausführende: Tara Transitory
Länge: 03:49 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Halim El-Dabh
Titel: Wire Recorder Piece
Ausführende: Halim El-Dabh
Länge: 01:57 min
Label: CD Baby

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: