Musiktipps

R.I.P. Dr. Lonnie Smith „Ein Meister an der Hammond-Orgel“ Matthias Wegner im Gespräch mit Carsten Beyer

Die Jazzlegende Dr. Lonnie Smith ist im Alter von 79 Jahren gestorben. An der Hammond-Orgel schrieb er Jazzgeschichte. Unser Musikredakteur Matthias Wegner erinnert an Smiths Leben und erzählt von einer skurrilen Begegnung mit dem Ausnahmemusiker.

Im Jahr 2017 spielte der Musiker Dr. Lonnie Smith beim Jazzfest Berlin. Musikredakteur Matthias Wegner traf ihn damals im Hotel zum Interview und spricht von einer faszinierenden Person und einer interessanten Begegnung.

„Mit seinem Turban und seinem langen weißen Bart verströmte er die Aura eines Heiligen und das Erste, was er zu mir sagte, war, wir hätten uns zuletzt im 18. Jahrhundert gesehen und ich sei ja ganz schön alt geworden.“

Eine Liebe für den Jazz

Wegner gibt zu, das sei ein irritierender Beginn für ein Gespräch gewesen, aber natürlich sei es auch interessant und sage auch etwas über diesen Menschen aus. Smith habe auf ihn immer etwas entrückt gewirkt, aber er sei eben auch sehr spirituell gewesen. Nach diesem Beginn sei es dann aber recht schnell um den Jazz gegangen, den Smith zeitlebens so sehr liebte und von dessen großer Kraft er schwärmte.



© Deutschlandfunk, Tonart, 29.9.2021


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert