Musiktipps

R.I.P. Frederic Rzewski „Niemals besiegt“ Nachruf von Wolfgang Schreiber

Der Avantgardist, Komponist und Pianist und Frederic Rzewski ist gestorben. An seinem reichen, politischen Werk bleibt vieles zu entdecken.

Der Pianist und Komponist Frederic Rzewski, 1938 in Westfield, Massachusetts, geboren und früh nach Italien ausgewandert, war eine ikonische Figur der musikalischen Moderne, ein in jeder Hinsicht freier, unbürgerlich agierender, von Politik und zeitgenössischer Protestkultur inspirierter Künstler – neben John Cage und Morton Feldman der radikalste, zugleich leichteste, launigste Avantgardist aus den Vereinigten Staaten. Es gibt Gründe, seiner Musik, sogar seinen schillernden Existenzfragen zu folgen: „Ist das, was ich Wirklichkeit nenne, geordnet oder ungeordnet? Oder beides? Ist es ein harmonisches Geflecht von Engelsstimmen? Oder eine zusammenhanglose Ansammlung von Schutt? Oder beides zusammen?“

Rzewskis intellektuelle Kreativität, auf der Denkhöhe von Karlheinz Stockhausen oder Pierre Boulez, blieb lange Zeit nur den Kennern der neuen Kunstmusik geläufig. Seit ein paar Jahren aber wuchs sein öffentlicher Nimbus dank der Entdeckung des chilenischen Revolutionsliedes „El pueblo unido, jamás será vencido“ und den 36 monumentalen Variationen, die Rzewski 1975 aus der Liedmelodie des Komponisten Sergio Ortega herausgemeißelt hatte. Ein pianistischer und geistiger Drahtseilakt, zu Recht mit Bachs mythischen Goldberg- und Beethovens Diabelli-Variationen verglichen. Der Pianist Igor Levit hat „The People United Will Never Be Defeated“ (Das vereinigte Volk wird niemals besiegt werden) für sich erschlossen und zusammen mit den Bach- und Beethoven-Variationen auf Tonträger eingespielt. Frederic Rzewski selbst, der Achtzigjährige, hatte die Variationen vor zwei Jahren beim Berliner Festival Maerzmusik noch einmal realisiert und war mit überragender Tastentechnik und höchster Klarheit aufs Ganze gegangen.

© Süddeutsche Zeitung, Kultur, 27.6.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert