MusiktippsRelease Tipps

Release Tipp: Eric Dubois Quartet / Circum-Disc

Ich muss zugeben, dass mir der Gitarrist Eric Dubois bisher nicht geläufig war. Wie leider viele Jazzmusiker aus Frankreich hier in wenig bekannt sind. Ein weiterer Grund, warum das sich ändern muss, ist die bemerkenswerte Musik dieses Quartetts.


Eine Aufnahme ist wie eine Fotografie, sie fast in einem Werk eine Periode zusammen, mit allem, was sie an Anstrengungen, Freuden, Begeisterung und Verzicht bedeutet: Man hofft, dass sie ihrem Anspruch gerecht wird, und obwohl man selten ganz zufrieden ist, akzeptiert man sie am Ende zumindest für das, was sie bezeugt.

Eric Dubois

v.l.n.r.: Mathieu Millet, Éric Dubois, Éric Navet, Benoit Baud

Die Kompositionen dieses Albums wurden alle von einer Idee, einer musikalischen Emotion motiviert und sind wie viele andere Schöpfungen die Frucht des „nährenden Plünderns“, dem sich alle Künstler, bewusst oder unbewusst, hingeben. Sie sind seit einigen Jahren eine Art Ariadnefaden meiner Existenz, der sich zuweilen in eine regelrechte Besessenheit verwandelt, die mir meine Kollegen im besten Fall durch ihr Festhalten, ihre Anwesenheit und ihre Interpretationen zu leben helfen.

Eric Dubois


Hier ist dieses Werk, eine Abfolge von musikalischen Momenten, die verschiedene Einflüsse widerspiegeln: vom Jazz über den klassischen Rock bis hin zur zeitgenössischen Musik. Jedes dieser Stücke wurde überarbeitet, neu gelesen, erprobt und erforscht, und dieses „kollektive Ziselieren“, das diese Platte auch zu präsentieren beansprucht.
Dieses Album, das erste, das ich gemacht habe, zeugt, so hoffe ich, von meiner Verbundenheit mit einer gewissen kompositorischen Qualität, die den Solisten, die sich bereit erklärt haben, mich zu begleiten, ebenso dient wie ihre Improvisationen der Komposition.

Eric Dubois


Die Spielfreude, das wunderbare Fliesen der Melodien, das miteinander musizieren. Das ist, was die Musik dieses Quartetts so besonders macht. Hier gibt nicht einer den Ton an. Hier bestimmen alle den Sound der Gruppe. Getragen von hervorragenden Instrumentalisten, entsteht ein blindes Verstehen, ein gemeinsames und entspanntes Musizieren. Und so möchte ich auch keinen einzelnen Musiker hervorheben. Es macht so viel Spaß ihnen dabei zuzuhören, zumal es auch noch sehr gut klingt!


released February 25, 2022

Éric Dubois: guitar
Benoit Baud: saxophones
Mathieu Millet: double-bass
Éric Navet: vibraphone, drums

Music composed by Éric Dubois
Arranged by Éric Dubois Quartet
Recorded and mixed in March 2021 at studio Besco (F) by Boris Darley
Mastering: studio Lakanal
Cover art: Etienne Dufour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert