Release Tipp: GAF and The Love Supreme Arkestra – Garden Island / Keroxen

So einen Namen muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Love Supreme = John Coltrane. Arkestra = Sun Ra. Da steckt ganz schön viel drin. Aber kann dieses „Versprechen“ eingelöst werden.


Spektakuläre, von mystischem Jazz durchdrungene Psychedelik von der kanarischen Kultband GAF.
Mit einer Reihe von verschiedenen Zusätzen zu ihrem (ohnehin schon obskuren) Band-Akronym GAF (Grifa Ambient Factory) wie Love Supreme Arkestra oder GAF & La Estrela de la Muerte, um nur einige zu nennen, veranschaulicht die auf Teneriffa ansässige Band deutlich, welche Mutation oder welchen Einfluss sie durch den geschickten Einsatz dieser referenziellen Zusätze nährt (ihren Geist).
Die Band dreht sich um die Vision des lokalen Dreh- und Angelpunkts Mladen Kurajica alias Bonni, Keroxen-Labelchef, Festivalveranstalter, Produzent und Musiker mit zahlreichen Projekten, darunter die Leitung des GAF-Outfits. Die Love Supreme Arkestra-Variante ist hier die mehr an Coltrane (Alice als John) und Sun Ra-esque beeinflusste Thematik der 6-köpfigen Band. In einer Reihe von 7 riesig klingenden Themen hören wir wirbelnde Saxophone, Trompeten, Marimbas, Modulars und rhythmische Sektionen, die sich wie fliegende Spiralschlangen über einem brennenden Lavameer verflechten. © Text: Keroxen



Seit 2010 gleiten GAF mit Psychedelic-, Kraut- und Space-Rock-Sounds durch ihr eigenes Klanguniversum, dabei greifen sie noch verschiedenste Einflüsse auf und lassen eine kräftige Brise Jazz einfließen. „Garden Island“ ist ihr neuester Trip und beginnt mit dem fast 20-minütigen Titeltrack, einem Zusammenprall bestehend aus einer elektronischen Orgel, wilden Bläsersounds, heftigen Gitarren und einem vorwärts drängenden Schlagzeug.

Nach den ersten Höreindruck ist es eine Jazzsession. Wenn da nicht diese Funk-Fusion Einflüsse wären. Aber diese GAF Session besteht nicht nur aus Jazz und Fusion. Da ist noch viel mehr. Da sind Synthesizer und eine enorm groovende Percussion. Kurz, dieser „Trip“ macht mir sehr viel Spass.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: