Release Tipp: Le Un – Le Havre / UnRec

Das Improvisationsensemble „Le Un“ steht innerhalb einer großen Tradition. Zu Nennen wären u.a. King Übü Örchestrü, London Improvisers Orchestra. Die Frage ist: wie können 26 Musiker:innen musizieren, frei improvisieren, kurz: wie geht das zusammen? Hervorragend!


Das Improvisationsensemble „Le Un“

Als großes Improvisationsensemble wurde Le UN 2019 von David Chiesa gegründet.
Le UN ist eine Vereinigung von Improvisationskünstlern. Jedes seiner Mitglieder ist sowohl in der künstlerischen Umsetzung als auch in der sozialen, nicht-hierarchischen Organisation des Ensembles engagiert.




Das Individuum und seine Praxis stehen im Mittelpunkt dieses Orchester-Experiments und nicht seine Auflösung innerhalb des Kollektivs. Und es ist wichtig, dass jeder und jede seine/ihre Einzigartigkeit in einer vielgestaltigen Masse bewahrt, ohne den kollektiven Raum zu behindern.



Diese CD wurde während eines dreitägigen Aufenthalts in Le Volcan, Scène Nationale du Havre, im April 2021 aufgenommen.
Es handelt sich also um eine kollektive Praxis der freien Improvisation jenseits der Genres, eine Musik ganz in Aufruhr und Turbulenzen, in der akustische und elektrische Quellen das Wagnis der spontanen kollektiven Herstellung ohne jegliche Richtung eingehen, bestrahlt von einem epileptischen Licht, mit einer Volte aus inkongruenten Aktionen! © Text + Fotos: UnRec



Dieses ganze Projekt, diese große Session, wenn man so will, ist ein Glücksfall! Dass sich 26 Musiker so zurücknehmen, aufeinander hören, reagieren und das auf diese Art und Weise. Das habe ich so sehr, sehr selten gehört. Es entsteht eine Dramaturgie schon allein durch das gehen durch den Raum oder durch szenische Aktionen, wie sie auf den Fotos zu sehen ist. Es entsteht eine theatralische Komponente (vielleicht auch eine filmische?). Irgendwie hat das ganze auch sehr viel mit Theater zu tun, Texte werden gesprochen. Und das Ganze wurde hervorragend aufgenommen!

Natürlich möchte ich nicht außen vor lassen, dass für manch einen diese Musik nur Lärm oder dergleichen ist und dass dieses Projekt 3 Tage dauerte und wir nur die Highlights hören. Ja, diese Musik stellt eine Herausforderung dar. Aber sollte es nicht so sein?
Für meine Ohren ist es etwas ganz anderes! Ehrlich gesagt, so was intensives habe ich lange nicht mehr gehört!

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: