Nachhören

„Traumland“ Feature von Markus Metz und Georg Seeßlen

Traumland Deutschland? Das Auswärtige Amt warnt vor der Flucht nach Europa. Dennoch halten viele an der Traumlandidee fest.

Deutschland durch fremde Augen gesehen

Wenn nach Deutschland geflüchtete Menschen ihre Situation künstlerisch reflektieren – in Gedichten, Erzählungen, Rap-Texten, Comics -, zeigt der fremde Blick mit seinen Aspekten von Verzweiflung, Groteske und Komik ein zerrissenes und widersprüchliches Land. Gefängnis oder Einkaufsstraße, saubere Hotels oder geschlossene Grenzen – je nach Herkunft, Kaufkraft oder Status offenbart sich ein anderes Gesicht von Traumdeutschland. Ein merkwürdiges Gesamtbild entsteht da, mit vielen Widersprüchen und überraschenden Überschneidungen.

„Traumland“ Ein Feature von Markus Merz und Georg Seeßlen
Mit: Oliver Brod, Thomas Fränzel, Hüseyin Ekici, Florian Anderer, Mariel Jana Supka, Katrin Jähne
Regie: Antje Vowinckel
Technische Realisation: Ulli Hieber und Benjamin Ihnow
Produktion: DLF 2019

© NDR Kultur, Feature, 29.9.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert