WDR Big Band: City of Illusion – The Music of Myra Melford

Wenn die Pianistin Myra Meldford zum ersten Mal auf die WDR Big Band trifft, darf man von einer spannenden Begegnung ausgehen – zumal das Projekt vom „Composer in Residence“ Vince Mendoza geleitet wird.

Komposition und Improvisation werden im Jazz gerne als Gegensätze gehandelt – nicht so bei Myra Melford. Die aus Chicago stammende Pianistin beherrscht beide Disziplinen, lässt die Grenzen zwischen freier Assoziation und festgelegten Strukturen spielend verschwimmen. Dadurch hat sie eine individuelle kreative Sprache entwickelt, deren Vokabular viele Ursprünge hat. Beispielhaft seien Blues und experimenteller Jazz, der Boogie Woogie ihrer Heimatstadt Chicago, aber auch Einflüsse aus der Kammermusik genannt. Ihre Musik sei, so urteilte eine amerikanische Radiostation treffend, eine Mixtur aus „glänzender Schönheit und turbulenter Unruhe“. Myra Melford ist eine umtriebige Künstlerin und gefragte Pädagogin, ihr Debütalbum erschien 1990, seitdem hat sie über 20 eigene Alben herausgebracht.



WDR Big Band Myra Melford, Klavier
Leitung: Vince Mendoza

Live aus dem Alten Schlachthof, Eupen (Belgien)

© WDR 3, Konzert, 30.10.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: