100 Jahre Donaueschinger Musiktage / Festival ECLAT 2022

Dass ein Musikfestival für Musik der Gegenwart ein 100-jähriges Jubiläum feiert, ist so erstaunlich wie wunderbar. Es erlaubt den Rückblick auf eine Fülle von Stücken, Stilen, Entwicklungen, Besetzungen – gebündelt an einem Ort. 

Musiker des SWR Symphonieorchesters wagen einen besonderen musikalischen „Schnelldurchlauf“ – von den Anfängen (Hindemith) bis zu unserer Gegenwart (Milliken).
Obertongesang und Bratschenklänge im Konzert der SWR2 JetztMusik beim Festival Eclat.


100 Jahre Donaueschinger Musiktage

Festival ECLAT 2022

Paul Hindemith:
Kammermusik Nr. 1 op. 24 Nr. 1 für 12 Solo-Instrumente
Igor Strawinsky:
Epitaphium für Flöte, Klarinette und Harfe
Cathy Milliken:
Piece 43 For Now for Orchestra (UA)
Luigi Nono:
Varianti für Violine, Streicher und Holzbläser
Heinz Holliger:
Pneuma, Version für kleines Bläserensemble
(Konzert vom 12. November 2021 der Reihe LinieZwei im E-Werk Freiburg)

SWR Symphonieorchester
SWR Experimentalstudio
Klangregie: Tim Abramczik, Ori Zilbershtain
Ilya Gringolts (Violine)
Leitung: Titus Engel


Anna Maria Hefele:
Andesana und Klartraum für Obertongesang
Wolfgang Saus:
4 styles für Obertongesang
Giacinto Scelsi:
Manto I-III
(Konzert vom 6. Februar 2022 im Theaterhaus Stuttgart)

Anna-Maria Hefele (Obertongesang)
Geneviève Strosser (Viola)

© SWR 2, Konzert, 1.4.2022

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: