Nachhören

46°25’25.4″ Nord, 0°31’29.3″ West – Das Wilde Denken des französischen Schriftstellers Mathias Enard.

Wer die Koordinaten „46°25’25.4″ Nord, 0°31’29.3″West“ auf Google Maps eingibt, findet jenen Ort, an dem Mathias Enard den zentralen Schauplatz seines neuesten Romans „Das Jahresbankett der Totengräber“ angesiedelt hat. Feature von Nikolaus Scholz.

Doch das ist nur der Anfang einer Geschichte, in der Enard die Leserinnen durch Zeit und Raum führt, wo Totengräber und Henker ebenso Platz finden, wie eine Hommage an die französische Populärkultur und der Glaube an das Rad des Lebens, das alles und jeden verbindet.

Enard, der zurzeit wohl wortmächtigste und sprachenkundigste Schriftsteller Frankreichs, ist in Niort, einer französischen Kleinstadt im Westen Frankreichs aufgewachsen, in unmittelbarer Nähe jenes Ortes, den er durch die Koordinaten 46°25’25.4″ Nord, 0°31’29.3″ West exakt bestimmt hat, und Leserinnen und Leser damit dennoch an der Nase herumführt.

Schon in seiner frühen Jugend hat ihn der Orient, dessen Kultur und Literatur fasziniert. Sein Großvater weckt in ihm das Interesse für Bücher in Bibliotheken und Archiven, die fortan zu Enards Zufluchtsstätten werden. Mit 20 entflieht er dem Mief der Kleinstadt und studiert Arabisch und Persisch in Paris. Aus der anfänglichen Faszination für den Orient erwächst eine Leidenschaft, die auch in seinen Büchern zum Ausdruck kommt und noch lange kein Ende gefunden zu haben scheint. Heute pendelt Enard zwischen Barcelona und Niort, wo er lebt und arbeitet.

Nikolaus Scholz hat für die „Tonspuren“ Mathias Enard in Niort besucht .



Komponist/Komponistin: Gustavo Santaolalla
Gesamttitel: BABEL / Original Filmmusik
Titel: Breathing soul/instr.
Untertitel: MUSIC FROM AND INSPIRED BY THE MOTION PICTURE
Ausführende: Gustavo Santaolalla /Instrumental
Länge: 02:40 min
Label: Concord Records/Universal 7230191 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Sidonio Pereira
Album: GUITARRA PORTUGESA
Titel: Fado poeta/instr.
Solist/Solistin: Sidonio Pereira /Gitarre
Länge: 01:47 min
Label: IMP 918

Komponist/Komponistin: Michel Corrette/1707 – 1795
Gesamttitel: FRANZÖSISCHE BAROCKKONZERTE – Musica Antiqua Köln/Reinhard Goebel
* Quand on scait aimer et plaire. Andante – 2.Satz (00:02:17)
Titel: Les Sauvages et La Furstemberg – Concerto comique Nr.25 in g-moll
Fürstemberg
Ausführende: Musica Antiqua Köln
Leitung: Reinhard Goebel
Länge: 01:40 min
Label: audior / Archiv Produktion/Universal 4800112

traditional
Bearbeiter/Bearbeiterin: P. Duchemin (Arr.)
Titel: brave marin (unterlegt)
Ausführender/Ausführende: Philippe Vanden
Jean-Michel Deudon
Länge: 03:37 min
Label: Editions Pluriel – PL 8913 CD

Komponist/Komponistin: John Barry
Gesamttitel: OUT OF AFRICA / Original Filmmusik
Titel: If I know a song of Africa (Karen’s theme III)
Anderer Gesamttitel: JENSEITS VON AFRIKA
Leitung: John Barry
Orchester: Unbekannt
Länge: 02:12 min
Label: MCA 2529452

Komponist/Komponistin: G.I. Gurdjieff/um 1866-1949
Bearbeiter/Bearbeiterin: Thomas de Hartmann /Orig.transkription/1885-1956
Bearbeiter/Bearbeiterin: Levon Eskenian /Arrangement/geb.1978
Album: MUSIC OF GEORGES I. GURDJIEFF
Titel: Kurd Shepherd Melody (Blul, Saz)/instr.
Ausführende: The Gurdjieff Folk Instruments Ensemble
Leitung: Levon Eskenian
Länge: 01:56 min
Label: ECM Records 2236 / 2771913

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert