Best of 2022Best Of The Years

Best of 2022: Rigobert Dittman (Bad Alchemy)

Seit 1984 steht Rigobert mit seinem Magazin für die konsequente Wiedergabe der meisten Veröffentlichungen, die unter dem Radar der Medien erscheinen. Es gibt nichts Vergleichbares im deutschsprachigen Raum. Eine wahre Fundgrube für die, welche den Blick über den Tellerrand wagen und neugierig sind und bleiben. Ich freue mich sehr, dass er wieder dabei ist.


Bad Alchemy ist ein dem Marginalen und Peripheren gewidmetes Audiomagazin, mit jeweils einer dazu passenden 7″-Single oder EP.
Ins Leben gerufen wurde BA 1984 als Projekt von Recommended Deutschland.

R. Dittmann alias RBD produziert das Heft während seiner Freizeit in zäher finanzieller und kultureller Unabhängigkeit. Nicht zuletzt deshalb konnte er während all den Jahren konsequent über unpopuläre Musikformen und obskure Tonträger in Kleinstauflagen schreiben, die sonst wenig Beachtung in den Medien finden.


Black Ox Orkestar – Everything Returns (Constellation)


Martin Küchen – Utopie (Thanatosis Production)


La STPO – Romanciel (ADN)


René Lussier – Au Diable vert (Circum-Disc/ReR Megacorp)


MoE y Escalantes. – Saint Vitus Dance (ConradSound)


NichelOdeon/InSonar – INCIDENTI-Lo Schianto (Snowdonia)


Officer! – Paragraphs and Principles (Klanggalerie)


Oxbow & Peter Brötzmann – An Eternal Reminder Of Not Today (Trost)


Spinifex -Sings (TryTone)


Julie Tippetts & Martin Archer – Illusion (Discus)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert