„Body Count“ Wildes Denken betrachtet den eigenen Körper

Radio ist ein wunderbares Medium für alles Körperliche – denn es gibt hier nichts zu sehen. Umso mehr aber zu erzählen! Wir verzichten schon lange auf Filter wie Bad Botox oder Fix Me, wir sehen an uns herab und sagen die Wahrheit.

Und wir bauen darauf, dass die erprobten Hörerinnen und Hörer des Wilden Denkens wissen, was daran geschönt, was unerbittlich ist. Und sich für Fragen interessieren wie: Hat Gott Brüste? Sind Hermaphroditen schön? Träumen Androiden von Sex? Wir wagen den Body Count – und es sind nicht nur die Körper der Feinde, die wir zählen.



Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: