Bohemian und Bürgerschreck – Die Lieder von H.C. Artmann

Die Lyrik von H.C. Artmann ist skurril bis irrwitzig. Sie pendelt zwischen Realität und Fantasie, Surrealismus und Dada. Von Nils Kaiser.

Artmann schreibt Wiener Stimmungsbilder in Mundart, verbindet Kinderreime mit Politik und Wiener Charme mit schwarzem Humor. Unter den Händen zeitgenössischen Musiker werden seine Verse zu Chansons, ernster Musik und Kabarettsongs.




© HR 2, Kaisers Klänge, 28.8.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.