Die Siegerstücke des 68. Rostrum of Composers (3)

Seit 1954 findet jedes Jahr auf Initiative des International Music Council das Rostrum of Composers statt. Das 68. Treffen von Musik-Radiojournalist:innen fand im Juni 2022 in Palermo statt. Das Prinzip gleicht dem Eurovision Song Contest. Mit Rainer Elstner.

Jeder teilnehmende Sender reicht selbst produzierte Aufnahmen von zeitgenössischen Werken ein. Diese werden dann von der Jury gemeinsam angehört und bewertet. Ziel ist es, Aufnahmen zu empfehlen und es wird in Kategorien – „gesamt“ und in der Nachwuchs-Kategorie U30 – jeweils ein Werk prämiert. Alle teilnehmenden Radiosender sind verpflichtet, das Gewinnerstück zu senden, und sie sind verpflichtet, weitere Kompositionen in ihren Programmen vorzustellen.

Die Einreichungen beim Rostrum of Composers stammen von Komponist:innen aus mehreren Kontinenten, von Portugal bis Hongkong, von Norwegen bis Bulgarien. Eine spannende Reise durch das internationale zeitgenössische Musikschaffen.



© Ö1, Zeit-Ton, 22.8.2022

Komponist/Komponistin: Vito Zuraj
Titel: UNVEILED Concerto for violoncello and orchestra
Ausführende: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Solist/Solistin: Jean-Guihen Queyras (Violoncello)
Leitung: Kerem Hasan
Länge: 25:03 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Mirela Ivicevic
Titel: Heart Core
Ausführende: Ensemble LUX: NM
Länge: 09:44 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Aleksandra Gryka
Titel: emptyloop
Ausführende: Jack Quartet
Länge: 06:34 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Madli Marje Gildemann
Titel: Transpiration
Ausführende: Tallinn Chamber Orchestra
Leitung: Andres Kaljuste
Länge: 04:39 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Vevolod Sirenko
Titel: Sviatyi Bozhe
Ausführende: Platon Maiboroda Academic Choir of Ukrainian Radio
Leitung: Yulia Tkach
Länge: 02:19 min
Label: EBU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.