Donaueschingen 2021 global / Werke von Rodolfo Acosta, Nima E. Rowshan und Andile Khumalo

Das Konzertprojekt „Donaueschingen global“ sucht nach globalen Perspektiven auf zeitgenössische Musik. Die Kolumbianerin Carolina Noguera Palau versucht in Ferocious: Contorting femininities vorsätzlich zu vergessen, um sich von einer Neuen-Musik-Tradition, der sie sich „nicht immer zugehörig“ fühlt, zu lösen.

Andile Khumalo aus Südafrika überlagert in The Broken Mirrors Of Time Vergangenheit und Gegenwart und entwickelt eine „soziale Natur der Zeit“, während uns Rodolfo Acosta mit Texten von Jairo Anibal Nino dazu auffordert, auch angesichts des globalen Wandels, die Hoffnung nicht zu verlieren.



Klangforum Wien
Leitung: Bas Wiegers
Carolina Noguera Palau Ferocious:
Contorting femininities für Ensemble
Rodolfo Acosta:
las flores subterraneas für Ensemble
Nima E. Rowshan:
Propinquity für Ensemble
Andile Khumalo:
The Broken Mirrors of Time für Ensemble
(Konzert vom 15. Oktober 2021 in der Realschule, Donaueschingen)

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: