Musiktipps

„Eigene Stimmen, fremde Stimmen“ Das Festival Jazzdor 2023 im Kesselhaus

Das französisch-deutsche Jazzfestival Jazzdor hat zum 15. Mal begonnen – mit einem fantastischen Konzert von Christophe Monniot. Von Gregor Dotzauer.

Wenn der musikalische Fortschritt erlahmt, beginnt das Zeitalter der Kombinatorik. Alles lässt sich mit allem verbinden, und die künstlerische Aufgabe besteht darin, Mischformen zu entwickeln, die so noch keiner gehört hat. Als diese Lust aufs Hybride noch neu war, trug sie den Namen Postmoderne. In der Postpostmoderne ist auch sie historisch geworden: Das ironische Zitieren unterschiedlichster Einflüsse entlockt kaum jemandem noch ein Lächeln. Stattdessen ist ein Ernst ausgebrochen, der ebenso nachdrücklich permanente Grenzüberschreitung und stilistische Offenheit einfordert, wie er unrechtmäßige Aneignungen fürchtet. Das ist im Jazz nicht anders als in anderen Gattungen.



© Tagesspiegel, Kultur, 7.6.2023



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert