„Große Erwartungen an die Welt“ Zwischen Postpunk und Krautrock / Die Fische und Ihr Album „A Night in Cairo“

Das Label bureau b hat das Album „A Night in Cairo“ des Duos „Die Fische“ wiederveröffentlicht. Es wirft Schlaglichter auf eine vergessene Zeit. Von Aram Lintzel

Ehemalige Berliner Geniale Dilletanten oder Hamburger Avantgardepopper werden das anders sehen, schon klar. Schlicht objektiv betrachtet aber war Düsseldorf das historische Powerhouse des deutschen Punk und New Wave. Wer von dort nicht alles herkam: Mittagspause, DAF, Fehlfarben, Der Plan, KFC, Östro 430, S.Y.P.H und so weiter.

Dank des Hamburger Labels bureau b kommt jetzt ein Name dazu, den bisher niemand auf dem Zettel hatte. Bureau b ist ein konzeptuell anspruchsvoller Digging-Dienstleister, der neben bekannteren Alben etwa von Palais Schaumburg und Der Plan immer mal wieder ein krummes Ding abseits des Kanons wiederveröffentlicht.


© TAZ, Kultur, Musik, 1.7.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: