„Immutable Mobile“, die Uraufführung von Peter Kutins Komposition für das Black Page Orchestra

Der Devianz war das Programm des Black Page Orchestra am 17. März im Wiener Musikverein gewidmet, das sich selbst gerne auf Grenzgänge begibt. Mit Susanna Niedermayr.

Im Fokus standen Werke, „die sich einer Kategorisierung und Einordnung entziehen, die sich als Abweichungen von einem gängigen Kanon als individuelle Inseln in der gegenwärtigen Musik positionieren“. Zu hören waren u.a. mehrere österreichische Erstaufführungen, etwa von Johannes Kreidler, Piotr Bednarczyk und Juliana Hodkinson. Und es gelangte ein neues multimediales Stück von Peter Kutin zu seiner Uraufführung. „Immutable Mobile“ verschränkt „den Klang akustischer Instrumente mit den Affekten einer kinetischen Licht-Skulptur und deren elektroakustischen Schatten“, so Kutin. „Ästhetische Sinneseindrücke werden divergierenden Zeitlichkeiten ausgesetzt und miteinander kontrastiert.“



© Ö1, Zeit-Ton, 14.4.2022

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: