In Paradisum … Für Lars Gustafsson

Marie Luise Knott

Zum Tode des schwedischen Dichters, Philosophen, Mathematikers und Romanciers Lars Gustafsson.

Die Stille der Welt vor Bach

Es muss eine Welt gegeben haben vor
der Triosonate in D, eine Welt vor der A-moll-Partita,
aber was war das für eine Welt?
Ein Europa der großen leeren Räume ohne Widerhall,
voll von unwissenden Instrumenten,
wo das ‚Musikalische Opfer‘ und das ‚Wohltemperierte Klavier‘
noch über keine Klaviatur gegangen waren.
Einsam gelegene Kirchen,
in denen nie die Sopranstimme der Matthäus-Passion
sich in hilfloser Liebe um die sanfteren
Bewegungen der Flöte gerankt hat,
weite sanfte Landschaften,
wo nichts zu hören ist als die Äxte der Holzfäller,
das muntere Bellen starker Hunde im Winter
und Schlittschuhe auf blankem Eis wie ferne Glocken;
die Schwalben, die durch die Sommerluft schwirren,
die Muschel, die das Kind lauschend ans Ohr drückt,
und nirgends Bach, nirgends Bach,
Die Schlittschuhstille der Welt vor Bach.

Das erste, was ich von Lars Gustafsson las, war die Zeile „Die Stille der Welt vor Bach“. Wochenlang stand das Buch, das ich wegen des Titels gekauft hatte, damals in meinem Bücherregal, wartete auf mich – ein Versprechen auf eine Zukunft, in der ich eine Antwort bekommen würde auf die Frage: Was hatte es mit dieser Zeile auf sich? Warum Stille? Warum sollte die Welt vor Bach still gewesen sein – gar öd und leer vielleicht? Und die gregorianischen Gesänge? Was war mit: In paradisum deducant te angeli?…

weiter lesen … !

© Perlentaucher, Marie Luise Knott

Zum Weiterlesen:

Lars Gustafsson, Die Stille der Welt vor Bach, München 1982.
Ders., Augenblick und Gedicht. Tübinger Poetik-Dozentur, 2006.
Ders., Gegen Null. Eine mathematische Phantasie, dt. Barbara M. Karlson, Berlin 2011.
Ders., Auszug aus Xanadu. Gedichte, München 2003.
Mehr hier

(Die Übersetzungen von „Die Stille der Welt vor Bach“ und „Mit einer Katze im Bett zu schlafen“ besorgte Hans Magnus Enzensberger, der neben vielen anderen großen Dichtern auch Lars Gustafssson in Deutschland bekannt machte. Andere Gedichte in seinen Gedichtbänden wurden vor allem von Verena Reichel übersetzt, die auch seine Prosa ins Deutsche übertrug.)

%d Bloggern gefällt das: