Lucky’s LPH 191 – Lucky Agony (1977-2013)

Mark Beyers Artwork erscheint seit Anfang der 80er Jahre regelmäßig auf Plattencover. Geboren 1950, ursprünglich aus Allentown, Pennsylvania, wurde Beyers Arbeit erstmals im RAW Magazine prominent präsentiert.

Er veröffentlichte auch in der New Yorker Presse und im New Musical Express, produzierte Cover Art für Michael Brodskys X Man und X in Paris und arbeitete mit dem Schriftsteller Alan Moore zusammen. Beyer hatte auch eine wiederkehrende animierte kurze Serie in MTVs Liquid Television. 1995 erschien ein Film von Gregg Araki, The Doom Generation, der auf seinen Comics von Amy und Jordan basierte.“ © Discogs.com/de

Tracklist:

1977) The Residents – Elvis and His Boss
(1980) Snakefinger – The Man in the Dark Sedan
(1981) Steel Tips – Unka Puk
(1982) Monte Cazazza – Stairway to Hell
(1982) Snakefinger – Shining Faces (I Am Nino)
(1983) PJ + Cool Runnings – What a Plot
(1984) Ptôse – Boule (viens ici) !
(1988) Fred Frith – Wilder Tongues
(1988) John Zorn, Tim Berne, Mark Dresser, Michael Vatcher, Joey Baron – Peace Warriors (Ornette Coleman)
(1988) Michihiro Sato, Tenko, Mark Miller – SM / T / MM
(1988) Coldcut featuring Junior Reid – Stop This Crazy Thing
(1989) John Zorn + Blind Idiot God – Purged Specimen
(1990) Coldcut – Screw Loose
(2006) Gary Hassay + Paul Rogers – Keep on Pushing
(2006) The Weird Weeds – One-Eyed Cloud
(2007) Mark Beyer – Radiator Music #1
(2007) Raven Chacon – Woman Beat the Hubby / Pubby
(2010) Fat Worm of Error – Fleagod
(2013) Powerdove – Ordinary

total time: 63’57

Cut by Lucky.
Cover art by Mark Beyer.
Dedicated to Mark Beyer.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: