Mouvement: Elektroakustische Kompositionen mit Werken von u.a. Georg Katzer, Martin Tchiba, Claudia Robles-Angel, Susanne Stelzenbach

Diese Sendung erinnert an Computermusik der 1970er und 1980er Jahre – mit Kompositionen des Pioniers der elektroakustische Musik in der DDR, Georg Katzer – und stellt ihnen einige jüngere Werke des 21. Jahrhunderts gegenüber.

Schon in den 1950er Jahren begannen Komponisten, sich mit elektronisch erzeugten Klängen auseinanderzusetzen. In den Anfangsjahren war das nur in speziellen elektronischen Studios möglich, in Räumen, die mit allerlei furchteinflößendem elektronischen Gerät vollgestopft waren.

Inzwischen ist die Ausstattung kleiner und erschwinglicher geworden, die Techniken haben sich verfeinert und die Möglichkeiten vervielfacht.




Georg Katzer
Preußisch Blau. Tagtraum. Erinnerung

Martin Tchiba
klang collection (Auszüge)
mit Erläuterungen des Komponisten

Claudia Robles-Angel
Blossoms

Robin Hoffmann
Maschinensingen

Susanne Stelzenbach
unsichtbar

Georg Katzer
Steinelied 1

Steve Reich
New York Counterpoint

© SR 2, Mouvement, 9.12.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: