Release Tipp: Angelika Niescier – Alexander Hawkins: Soul In Plain Sight / Intakt Records CD 369


Hawkins ist fasziniert vom Saxofonspiel Niesciers, und diese wiederum begeistert von seiner Musik. Sie stehen auf gleichem Grund. Beide haben ihre Wurzeln im Jazz, beide lieben die Jazzavantgarde eines Ornette Coleman oder Cecil Taylor. Zwei technisch versierte InstrumentalistInnen mit sprühendem Temperament, Drive und Freude am Experiment.


Als Alexander Hawkins am Jazzfest Berlin im Duo mit dem amerikanischen Trompeter Wadada Leo Smith spielte, lernte er die Saxofonistin Angelika Niescier kennen. Niescier brillierte am gleichen Festival mit ihrem New York Trio mit dem Bassisten Christopher Tordini und dem Schlagzeuger Tyshawn Sorey ( «The Berlin Concert», Intakt CD 305). Niescier wurde in Berlin gerade mit dem Albert-Mangelsdorff-Preis, dem bedeutendste Jazzpreis Deutschlands, geehrt.



Nach mehreren Duo-Konzerten liegt nun das Studioalbum von Niescier und Hawkins vor, aufgenommen im Loft in Köln. Die amerikanische Jazzkritikerin Stephanie Jones schreibt in den Liner Notes: „Das Album ‚Soul in Plain Sight‘ pflegt ein Zusammenspiel, das durch Kontraste entsteht. Indem sie sich gemeinsam herausfordern, bewegen sich die Musikerin und der Musiker im gemeinsam entwickelten Klang mit Leidenschaft und Raffinesse.“ © Alle Texte+ Fotos: Stephanie Jones/Intakt Records / Viktoria Sophie Conzelmann



released August 20, 2021

Angelika Niesicer: Alto Saxophone
Alexander Hawkins: Piano

All music by Hawkins/Niescier except “Arhythm Songy” by Muhal
Richard Abrams,“Un:Tamed”, “Nexus” and “Tar’ai” by Angelika Niescier , “Scops” and “as Hemispheres at Home” by Alexander Hawkins. Recorded in September 2020 at loft köln by Christian Heck. Mixed in March 2021 at Tonart Studio by Christian Heck. Mastered in April 2021 at Hardstudios Winterthur by Michael Brändli. Cover photo: Anja Illmaier. Graphic design: Paul Bieri. Liner notes: Stephanie Jones. Photo: Viktoria Sophie Conzelmann. Produced by Angelika Niescier, Alexander Hawkins and Intakt Records, Patrik Landolt, Anja Illmaier, Florian Keller. Published by Intakt Records

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: