Nachhören

„Riabouschinska – Tod einer Puppe“ + „Ein langer Weg nach Hause“. 2 Hörspiel nach Ray Bradbury

Ray Douglas Bradbury war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor, zu dessen Schwerpunkten Science-Fiction, Horror und Phantastik zählten. Sein berühmtester Roman Fahrenheit 451 (1953) gehört zu den prominentesten Dystopien des 20. Jahrhunderts. (© Wiki)

„Riabouschinska – Tod einer Puppe“

Die Leiche eines Unbekannten in einem Theaterkeller, der offenbar ermordet wurde. Dazu drei Verdächtige – ein Bauchredner mit seiner Frau und ein Presseagent-, die jede Beteiligung an diesem Verbrechen abstreiten. All dies ist für Detective Lieutenant Krovitch, der mit der Aufklärung des Falles beauftragt ist, nicht ungewöhnlich, wäre da nicht jenes anfangs kaum vernehmbare Wispern: ‚Lasst mich heraus! Ich habe ein Recht dabei zu sein.‘ Die Stimme gehört zu Riabouschinska, der Puppe des Bauchredners Fabian, die mit feinen und verblüffend menschlichen Gesichtszügen ausgestattet ist. Aus einer Schatulle befreit, führt sie Lieutenant Krovitch, auf die Spuren eines Geheimnisses, das zugleich den Schlüssel zur Aufklärung des Mordfalles liefert.



Riabouschinska – Tod einer Puppe
Von Jennifer Philipp.
Mit Hermann Lause, Fritz Lichtenhahn, Elisabeth Schwarz, Wolf Dietrich Berg, Lena Stolze, Heikko Deutschmann
Bearbeitung: Erwin Neuner
Regie: Norbert Schaeffer
Redaktion: Michael Becker
Produktion: NDR/SDR 1989


Ein langer Weg nach Hause

Der kleine Angestellte Charles Guidney hat es endgültig satt, wenn er daran denkt, was ihn wieder zu Hause erwartet: Seine Frau Lydia, die an ihm herumnörgeln und ihn wieder mit ihren Gemeinheiten traktieren würde. Dabei benötigte er nichts mehr als Ruhe und Urlaub für sein angegriffenes Herz. Guidney hat auf seinem Nachhauseweg einen verrückten Einfall. Was wäre, wenn er Lydia vorlügen würde, er habe gerade einen umgebracht? Würde sie mit ihren Gemeinheiten aufhören und zu ihm halten? Vielleicht könnten sie die Stadt verlassen und noch einmal irgendwo ein neues Leben anfangen? Immerhin hatten sich er und Lydia doch einmal geliebt. Sein Einfall katapultiert Guidney in eine Geschichte, die er am liebsten für einen Alptraum halten würde. Doch dieser Alptraum kann Charles Guidney auf den elektrischen Stuhl bringen.



Ein langer Weg nach Hause
Von Jennifer Philipp.
Mit Balduin Baas, Adolphos Sowah, Evelyn Hamann, Franz Josef Steffens, Douglas Welbat, Hans Irle, Gerd Samariter, Gerlach Fiedler
Bearbeitung: Erwin Neuner
Regie: Norbert Schaeffer
Redaktion: Michael Becker
Produktion: NDR/SDR 1989

© NDR Kultur, Hörspiel, 9.7.2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert