Sonntag, Ärger mit AOL (radiofan2010), das ARD Radiofestival ist wieder auf Sendung und Captain Beefheart hören

Die Katastrophe gleich zum Anfang. Mein Account auf AOL, also der radiofan2010@aol.de ist für mich nicht erreichbar.
Nicht das ich gehackt wurde, das nicht. Aber aus irgendeinen Grund ist mein Account gesperrt und ich komme nicht an meine Mails.

Jetzt wissen die Fachleute unter Euch. Aha, der radiohoerer benutzt kein Mailprogramm. Und das ist korrekt. Mit dem Wissen um den Ärger denn man sich mit abgeholten Mails einfangen kann, habe ich vor vielen Jahren beschlossen, keine Mailprogramme mehr zu benutzen.
Aber noch habe ich die Hoffnung, das sich AOL entschließt meinen Account wieder freizugeben.


Seit einigen Tagen gibt es wieder das jährliche ARD-Radiofestival, das uns den Sommer über begleiten wird.
Angesichts des Programmes der letzten Tage muss ich feststellen, dass sich der Anteil des Jazz an den Konzertmitschnitten doch erhöht hat. Hoffen wir das es so bleibt.
Das Beste daran ist, das der Bayerische Rundfunk und der Deutschlandfunk da nicht mitmachen und so eine gewisse „Grundversorgung“ gewährleistet bleibt.


Zu welchen absurden Blüten der Sparpolitik es die öffentlichen-rechtlichen Programme treiben können, habe ich auf meinen Blog hinlänglich dokumentiert. Wiederholt ist dabei von einem Neunen „Kulturbegriff“ die Rede.
Und der offene Brief der Autoren zeigt, dass jene die verantwortlich sind, für das was Hörspielen und Features gesendet wird, jene also, die sich das alles ausdenken, auch noch den Kürzeren ziehen sollen.
Damit sägt die ARD am eigenen Ast. Das Produzieren von Hörspielen, das Veranstalten von Konzerten usw. ist der einzige Grund, warum der Rundfunkbeitrag überhaupt noch eine Berechtigung hat.

Kommen wir zu etwas erfreulichen.
Eines der wichtigsten Alben der Rockgeschichte ist aufpoliert worden und kann jetzt in einer besseren Qualität
wiedergehört werden. Und wenn ich diese Musik vom Captain wiederhöre, dann weiß ich auch warum diese einzigartige Scheibe so wichtig ist. So roh, direkt und voller verrückter Melodien ist diese Musik noch heute unerreicht!
Da kann ich über das, was heute aktuell erscheint, nur müde lächeln.

Wer wissen und hören will, was der radiohoerer sonst noch so anhört, der findet hier genügend Anregungen.

5 Comments

    1. Hi Hardy 😉 Du weißt doch das ich gerne provoziere. Und wenn ich es ernst meinen würde, gäbe es keine Release-Tipps von mir …. Danke für Deinen Tipp.

      portfuzzle

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: