Nachhören

„Tiefer sinken auf sandigen Grund“ Hörspiel von Lena Müller und Leo Weyreter

Queer. Allein. Selbstbestimmt? Hörspiel über nicht erfüllte Kinderwünsche, ungeplante Schwangerschaften, queer-feministische Theorie und Mutterschaft jenseits der heteronormativen Familie.

Was braucht es, um glücklich zu sein? Ein Kind zu gebären, es aufwachsen zu sehen, ihm alle Liebe zuteilwerden zu lassen? Oder gerade kein Kind zur Welt zu bringen, die Fehler der eigenen Eltern nicht zu wiederholen, keinen weiteren Menschen in die krisengeschüttelte Welt zu schicken? Die Protagonistinnen des Hörspiels stehen auf verschiedenen Seiten. Während sich die eine sehnlichst ein Kind wünscht, das sie zusammen mit ihrer Freundin großziehen kann, ist die andere ungewollt schwanger geworden. Während diese über Abtreibung nachdenkt, zu einer Beratungsstelle fährt und sich dann doch für das Kind entscheidet, quält sich die andere mit den Prozeduren in einem Kinderwunschzentrum und der ewigen Ungewissheit, ob er sich überhaupt noch erfüllt, der Kinderwunsch. Ein Kind – kein Kind? Und gibt es noch andere Wege zu Mutterschaft, Fürsorglichkeit und Miteinander?



Tiefer sinken auf sandigen Grund
Von Lena Müller und Leo Weyreter
Mit Anne Müller, Veronika Bachfischer, Maren Kroymann und Tatja Seibt
Musik: Margareth Kammerer
Regie: Anouschka Trocker
Produktion: rbb 2023 Ursendung

© rbbKultur, Hörspiel, 7.5.2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert