„Trygve Seim Helsinki Quartet“ Konzert von 2022

Das Trygve Seim Helsinki Quartet um den gefeierten norwegischen Saxofonisten Trygve Seim. Sein international besetztes Quartett mit einem estnischen Pianisten, einem finnischen Drummer und einem norwegischen Bassisten zollt mit seinen ebendort entstandenen „Helsinki Songs“ Komponisten wie Igor Strawinsky, Ornette Coleman und Bill Evans Tribut.

Er spiele „fast wie ein europäischer Stan Getz“ urteilte die Presse. Nun ist Trygve Seim erstmals seit Jahrzehnten wieder zum Format des klassischen Jazzquartetts zurückgekehrt. Der norwegische Saxophonist gehört zu den großen Lyrikern im aktuellen europäischen Jazz. Doch geht Seims Ansatz, der sein Instrument lieben lernte, nachdem er ein Album von Jan Garbarek gehört hatte, weit über konventionelle Grenzen des Genres hinaus. So studierte der gebürtige Osloer arabische Musik in Kairo und beschäftigte sich mit indischen und armenischen Traditionen.

Den Preis der Deutschen Schallplattenkritik gewann er gleich mit seinem Debütalbum, das 2001 bei ECM veröffentlicht wurde. Seither war Seim an mehr als zwanzig Veröffentlichungen des renommierten Labels beteiligt.



Trygve Seim Helsinki Quartet
Trygve Seim Saxofon
Kristjan Randalu Piano
Mats Eilertsen Bass
Markku Ounaskari Schlagzeug

Konzert vom 18.2.2022, Hamburg, Rolf-Liebermann-Studio

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: