„Verwickelte Leichtigkeit“ Bört und Nils Wogram im Konzert

Das Kölner Quartett Bört um den Bassisten Lukas Keller hat im Mai 2021 mit „Hana“ sein vertrackt-melodiöses, reif wirkendes Debütalbum vorgelegt. Beim Releasekonzert im Kölner „Loft“ war erstmalig Star-Posaunist Nils Wogram zu Gast – und klang, als wäre er von Anfang an dabei. Mit Jan Tengeler.

„Hana” ist das japanische Wort für Blüte – der passende Begriff für eine Musik, die Assoziationen von leuchtenden Farben und Expressivität, aber auch von Fragilität und Vergänglichkeit weckt. Der komplexe Modern Jazz des in Aschaffenburg geborenen Komponisten und Bandleaders Lukas Keller wird von Bört leichtfüßig und mühelos zum Klingen gebracht. Gastsolist Nils Wogram, einer der profiliertesten Musiker des zeitgenössischen europäischen Jazz, bereicherte in Köln mit neu arrangierten Melodieparts die stimmigen Kompositionen des Bassisten.



Theresia Philipp, Saxofone, Klarinette
Jonathan Hofmeister, Piano
Lukas Keller, Bass
Jan Philipp, Schlagzeug
Gast: Nils Wogram, Posaune

Aufnahme vom 30.5.2021 aus dem „Loft“, Köln

© Deutschlandfunk, Jazz Live, 17.8.20231

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: