MusiktippsNachhören

„Vom Vorbild zur Kunstfigur“ Erik Satie in den Werken von John Cage

Von Martin Erdmann. John Cage sah in Erik Satie einen wichtigen Ideengeber und ein künstlerisches Vorbild. Er nahm ihn als Komponisten ernst und sorgte für eine internationale Wiederentdeckung. In seinen späten Schriften verwandelte er Satie in eine Kunstfigur, die ein literarisches Eigenleben führt.

John Cage hatte neben seinen realen Kompositionslehrern Henry Cowell und Arnold Schönberg noch einen imaginären, den er nie kennenlernte: Erik Satie. Als junger Mann begann er, alle Partituren zu sammeln, die er von dem damals weitgehend vergessenen Franzosen bekommen konnte, und noch mit 70 Jahren bekannte er, sich immer wieder in Saties Musik zu verlieben. Von dieser ließ er sich nicht nur beeinflussen, er sorgte auch für ihre internationale Wiederentdeckung. Schließlich integrierte er Satie in ein Panoptikum von Künstlern, mit dem er seine letzten musikalisch-literarischen Arbeiten bevölkerte. Martin Erdmann zeichnet den Weg vom kompositorischen Vorbild zur Kunstfigur nach.



© Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 14.3.2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert