BBC Radio 3 J to Z: Yazz Ahmed im Konzert und Nduduzo Makhathini

Kevin Le Gendre präsentiert Konzert-Highlights der britisch-bahrainischen Trompeterin Yazz Ahmed, die mit ihrer Band beim Tampere Jazz Happening 2021 auftritt.

Yazz wird weithin für ihre innovativen und weitreichenden Kompositionen gefeiert, die sich auf das Jazzerbe stützen, arabische Musik, elektronische Texturen und mehr miteinander verbinden. Ihr eklektischer Stil hat sie dazu gebracht, mit Musikern aus dem gesamten Spektrum zusammenzuarbeiten, darunter Radiohead, Natacha Atlas und der verstorbene Lee „Scratch“ Perry. Im Jahr 2020 gewann sie den Jazz FM Award für den UK Jazz Act of the Year und das Jazz FM Album of The Year für ihr 2019er Album „Polyhymnia“ und wurde außerdem mit dem renommierten Ivor Novello Award für Innovation ausgezeichnet.

Ebenfalls auf dem Programm steht der südafrikanische Klaviervirtuose und Pädagoge Nduduzo Makhathini. Als Mentor von Bheki Msekelu baut Makhathini weiterhin auf dem reichen Erbe der Jazz-Größen in Südafrika auf. Seit 2014 hat er acht Studioalben veröffentlicht und zeigt mit seinem neuesten Album „In the Spirit of Ndu“, das Anfang des Jahres erschienen ist, keine Anzeichen einer Verlangsamung. Hier erzählt er von seinen Inspirationen, darunter ein mitreißender Bluestitel des südafrikanischen Jazzgitarristen und Sängers Philip Tabane.


Das vollständige Konzert von Yazz Ahmed findet ihr hier!



1 Joshua Redman, Brian Blade, Christian McBride & Brad Mehldau – Disco Ears

2 Tumi Mogorosi – Wadada

3 Yazz Ahmed – Dawn Patrol

4 Trevor Watkis Routes in Jazz Group & Alphonso Reece – Manhattan Walk

5 Aretha Franklin, Arthur Herzog, Jr. & Billie Holiday – Skylark

6 Tyshawn Sorey Trio & Duke Ellington – REM Blues

7 Miles Davis & Micheal Henderson – Black Satin

8 Tarek Yamani & Joaquin Sosa – Dream Factory

9 Yazz Ahmed, Martin France, Ralph Wyld & Dave Mannington – A Shoal of Souls

10 Dakota Staton, Thelonious Monk, Bernie Hanighen & Cootie Williams – ‚Round Midnight

11 Nduduzo Makhathini – Omnyama

12 Philip Tabane & Malombo – Lenyora (Thirst)

13 Princess Constance Magogo KaDinuzulu – Ngibambeni, Ngibambeni! (Hold Me, Hold Me!)

14 Bheki Mseleku – Meera-Ma (Divine Mother)

15 John Coltrane – A Love Supreme, Pt. I – Acknowledgement

16 Theo Croker – Somethin‘ (feat. Ego Ella May)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.