Cuneiform: National Health – Playtime. Dieses Wochenende für FIVE.

National Health war eine der letzten großen progressiven Rockbands im Stil von Canterbury. Ende der 70er Jahre bestand die Besetzung aus Alan Gowen (Keyboards), Phil Miller (Gitarre), John Greaves (Bass und Gesang) und Pip Pyle (Schlagzeug).

„Playtime ist mehr eine ausgedehntere, jam-orientierte Angelegenheit als die ursprünglichen Studioaufnahmen und greift etwas von der wütenden, frenetischen Energie der frühen Fusion-Bewegung auf. Als Bands wie Tony Williams Lifetime und die Originalbesetzungen des Mahavishnu Orchestra und Return To Forever, mit ihrem rohen Feuer, das durch intelligentes Schreiben, strenges Ensemblespiel und kühnes, abgehacktes Spiel gemildert wurde, direkt in die Vollen gingen. Dies ist erstklassiger, risikofreudiger Jazzrock, der in einer vergangenen Ära von einer viel zu wenig beachteten Band geschaffen wurde.“

JazzTimes

Diese Version strebte nach einem ausgedehnteren, freieren Ansatz.
Phil erinnert sich: „Im Grunde haben wir weniger geschrieben und mehr gespielt“. In der Tat trat diese Version von National Health häufiger auf als jede andere Besetzung der Band. Es wurden jedoch nie Studio- oder Live-Aufnahmen veröffentlicht. Alan Gowen starb im Mai 1981 an Leukämie. Dieses Album ist das erste Live-Album von National Health, das jemals veröffentlicht wurde. Es ist auch die einzige aufgezeichnete Dokumentation der Gowen, Greaves, Miller und Pyle Version der Band.
Aufgenommen bei zwei verschiedenen Shows im Jahr 1979 – darunter eine Show, bei der der Gastgitarrist Alain Eckert [Art Zoyd] hinzukam – sind die meisten der Kompositionen auf Playtime auf keiner anderen National Health-Aufnahme zu finden. Ein fantastisches, unerwartetes, neu ausgegrabenes Dokument 20 Jahre später von einer sehr beliebten Band.


Nachdem das Label Cuneiform im Jahr 2000 Archivmaterial von Gilgamesh ausgegraben hatte (siehe Arriving Twice), begann das Jahr 2001 mit einem mit Spannung erwarteten Live-Album einer anderen legendären Band aus Canterbury: National Health. Playtime enthält Material von zwei Konzerten aus dem Jahr 1979, eines in Frankreich, das andere in den USA. Die CD dokumentiert die letzte Phase der Band nach der Veröffentlichung ihrer zweiten LP Of Queues and Cures, nachdem Keyboarder Alan Gowen zurückgekehrt war, um Gründer Dave Stewart zu ersetzen. Ex-Henry-Cow-Bassist John Greaves, Gitarrist Phil Miller und Schlagzeuger Pip Pyle vervollständigen das Line-up und steuern allesamt geschriebenes Material bei. Der französische Gitarrist Alain Eckert stieß bei der ersten Show zur Band.

Nur zwei Stücke aus dem früheren Repertoire von National Health wurden zu diesem Zeitpunkt aufgeführt und sind hier enthalten: Millers „Dreams Wide Awake“ und Greaves‘ „Squarer for Maude“. Andere Lieder stammen aus dem Buch von Gilgamesh („Flanagan’s People“ und „Play Time“) oder würden auf zukünftigen Solo- oder verwandten Projekten enthalten sein….

Das Spiel ist hervorragend und die Musik ist sehr komplex, immer an der Grenze zwischen progressivem Rock und Fusion-Jazz. Das Band des französischen Auftritts weist einige Mängel auf, aber der US-Auftritt ist knackig und hat eine große Dynamik. Die Intensität erreicht ihren Höhepunkt beim Titeltrack, der allein schon das ganze Projekt hätte rechtfertigen können.
Als Bonus liefert [Canterbury-Historiker] Aymeric Leroy wertvolle historische Hintergründe und Details über die letzten Monate des Bestehens der Band. Für Canterbury-Prog-Fans ist Playtime ein Muss…

– AllMusic 


Released January 16, 2001

Alan Gowen – keyboards
John Greaves – bass, vocals
Phil Miller – guitars
Pip Pyle – drums
with
Alain Eckert – guitar on 1, 3, 4

Tracks 1-4 recorded April 27, 1979 at A L’Ouest de la Grosne, Bresse-sur-Grosne, France by Jacky Barbier.
Tracks 5-9 recorded December 1, 1979 at The Main Point, Bryn Mawr, PA, USA.

1) Click this album link: https://cuneiformrecords.bandcamp.com/album/playtime
2) Click „Buy Digital Album“
3) Type „10“ into the Name your price field (The discount comes next! 😉 ).
4) Type the word „FIVE“ into the Discount code field.
5) Click „apply“
6) Click „Check out now“ or „Add to Cart“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.