Das Nicole Glover Trio bei den NNtöne Festival 2022

Das österreichische INNtöne Festival 2022 präsentierte gleich mehrere amerikanische Bands. Darunter waren aber nicht nur große Namen. Als echte Entdeckung entpuppte sich die Tenorsaxofonistin Nicole Glover. Mit Karsten Mützelfeldt.

Glover, 1991 in Portland/Oregon geboren, begann mit elf Jahren, Tenorsaxofon zu spielen und tourte 2009 mit dem nationalen Next Generation Jazz Orchestra durch die USA. Noch während ihres Studiums wurde sie von der Bassistin Esperanza Spalding für die Aufnahmen des mit einem Grammy ausgezeichneten Albums „Radio Music Society“ engagiert. Ein wichtiger Mentor wurde Pianist George Colligan, der sie in mehreren seiner Bands einsetzte und auf dessen CD „More Powerful“ die Saxofonistin mit hochenergetischem Powerplay glänzte. Zwei Jahre nach ihrem Debüt-Album „First Record“ zog Nicole Glover 2017 nach New York und arbeitet seitdem mit Szene-Größen wie Linda May Han Oh, Steve Wilson, Helen Sung, Jeff „Tain“ Watts und Kenny Garrett. Bei den INNtönen begeisterten Nicole Clover und ihr eigenes Trio mit von Sonny Rollins und John Coltrane inspiriertem Hard- und Postbop.



Nicole Glover Trio
Nicole Glover, Tenorsaxofon
Tyrone Allen, Bass
Kavvon Gordon, Schlagzeug

Aufnahme vom 23.7.2022 beim INNtöne Festival, Open Air-Bühne Buchmannshof, Diersbach

© Deutschlandfunk, Jazz Live, 10.1.2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner