Nachhören

Hörspiel: „Zeit aus den Fugen“ Von Philip K. Dick

Eine Kleinstadt wie jede andere, irgendwo in Amerika, in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Die Alten genießen den Frieden nach dem Zweiten Weltkrieg, auf den Plattentellern der Jungen rotieren die Scheiben von Elvis, und der lokale Held ist Ragle Gumm ….

der im wöchentlichen Fernsehquiz schon seit Jahren ununterbrochen die richtigen Lösungen liefert. Gumm ist ein glücklicher Mensch, zufrieden mit seinen bescheidenen Erfolgen und dem heißen Flirt mit der jungen Frau seines vielbeschäftigten Nachbarn. Wenn da nur nicht diese gelegentlichen Zustände wären – in denen er plötzlich das Gefühl hat, dass alle anderen um ihn her nur Rollen spielen, dass das Leben in diesem kleinen Ort nur Kulisse ist, aufgebaut für eine einzige Person, ihn selbst. Die Frage ist nur: Wozu? Zur Unterhaltung der Massen oder zu einem weit erschreckenderen Zweck?

Zeit aus den Fugen Von Philip K. Dick
Aus dem Amerikanischen von Gerd Burger und Barbara Krohn
Mit Martin Umbach, Michael Tregor, Christiane Roßbach, Dominik Liesegang, Tanja Schleiff und anderen
Komposition: Thomas Bogenberger
Bearbeitung und Regie: Marina Dietz
BR 2001

Philip K. Dick (1928-82), amerikanischer Science-Fiction-Autor. Mehr als 120 Kurzgeschichten und 40 Romane. Hörspieladaptionen u.a. „Träumen Androiden“
(BR 1999), „Die Kolonie“ (SDR 1986), „Erinnerungsmechanismus“ (BR 2001).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert