„Kitsch-Musik?“ Antonii Baryshewskyi spielt Valentin Silvestrov, Maxim Shalygin, Svyatoslav Lunyov und Viktoria Poleva

Das Projekt IM SPIEGEL wurde von Verein CosmoKultur St. Gallen noch zu Friedenszeiten konzipiert und findet nun vor der Kulisse des Krieges statt.

Im ersten Konzert des Zyklus erklangen Werke von ukrainischen Komponisten: Maxim Shalygin, Viktoria Poleva, Svyatoslav Lunyov und des ukrainischen Grandseigneurs der neuen Musik, Valentin Silvestrov. Seine ‘Kitsch-Musik ist eine Art Manifest, mit dem Silvestrov seinen Bruch mit der avantgardistischen Vergangenheit verkündet.



Viktoria Poleva: Numbers (1996)
Valentin Silvestrov: Sonate 2 (1975)
Valentin Silvestrov: Kitsch-Musik (1977)
Valentin Silvestrov: Klavierzyklus (2022)
Svyatoslav Lunyov: Mardongs (1992-2005)
Maxim Shalygin: Engel (2020)
Maxim Shalygin: Gavotte (2010)
Maxim Shalygin: Etüde «Au vent sur la pointe des pieds» (2019)

Antonii Baryshewskyi, Klavier

Konzert vom 7. Mai 2022, Lokremise St. Gallen

© SRF 2, Neue Musik im Konzert, 13.7.2022

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: