MusiktippsNachhören

Neue Jazz-Alben von Bonegasm, Jeremy Udden, Bushman’s Revenge

„Grit & Grace“ heißt das neue Album der New Yorker Bassposaunistin Jennifer Wharton und ihrer Band Bonegasm. Sie kombiniert den Sound von vier Posaunen mit einer vierköpfigen Rhythmusgruppe. Allein schon der warme Klang der vier Posaunen gibt dem Album einen einzigartigen Charakter.

Der ebenfalls in New York lebende Altsaxophonist und Lyrikon-Spieler Jeremy Udden suchte für sein neues Album „Wishing Flower“ einen ruralen Klang im urbanen Umfeld. Und das norwegische Trio Bushman’s Revenge scheint sich mit seinen weit im Hall schwebenden Klängen auf dem Album „All the Better for Seeing You“ in weite Landschaften wegträumen zu wollen.



Be normal | 5:20
Jennifer Wharton’s Bonegasm

Mama’s alright | 5:05
Jennifer Wharton’s Bonegasm

1971 | 5:28
Jeremy Udden Quartett

Stolen from a blind monkey | 5:06
Bushman’s Revenge

Insertion Two | 6:47
Myra Melford’s Fire and Water Quintet

Pendulum | 14:03
Quinsin Nachoff

The escape | 8:29 
Moonmot

© WDR 3, Jazz, 10.11.2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert