R.I.P. Fredy Studer. Ein Nachruf von Christoph Wagner /NZZ + Videos

Fredy Studer war einer der besten Schlagzeuger der Schweiz. Und kaum jemand so vielseitig wie er. Hyperkomplexe elektronische Rhythmen – auch das konnte Fredy Studer. Sein Fixstern blieb aber immer: Jimi Hendrix. Zum Tod des Luzerner Schlagzeugers.

Schlagzeuger wählen normalerweise Schlagzeuger als Vorbild. Nicht so der Drummer Fredy Studer. Für ihn war Jimi Hendrix Idol und Lehrmeister. Studer sah in dem Gitarristen einen Ausserirdischen, der die Musik in andere Umlaufbahnen schoss und ihm deshalb lebenslang als Leitstern diente.



Darauf zielte auch der Luzerner Trommler ab: die Grenzen der Musik, wenn nicht zu sprengen, so doch weiter hinauszuschieben. Dieser Vision folgte er mit viel Energie und Elan unermüdlich in unterschiedlichen Formationen; bei spontanen improvisatorischen Begegnungen und mit seinen eigenen Gruppen, im Ohr immer den Sound von Hendrix’ Gitarre.



© NZZ, Feuilleton, 23.8.2022


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner